‚Üź Zur√ľck zum Blog

Der E-Commerce boomt. Dabei ist nicht nur ein stetiges, dynamisches Wachstum im E-Commerce zu verzeichnen, sondern auch eine rasante Entwicklung von neuen Innovationen, Strategien und technischen Hilfsmitteln. Die neuen Entwicklungen bieten gro√üartige M√∂glichkeiten und Chancen f√ľr Unternehmen, ihre Verkaufszahlen durch die Decke steigen zu lassen. Der E-Commerce ist jedoch zugleich auch unfassbar wettbewerbsorientiert. Wer sich nicht mit den neuesten Trends besch√§ftigt, wird es nicht schaffen, hier langfristig mithalten zu k√∂nnen. Damit ihr weiterhin einen √úberblick √ľber die neuesten Entwicklungen im E-Commerce beh√§lt, werden wir in diesem Blog neue M√∂glichkeiten vorstellen, die euer Unternehmen nicht verpassen sollte. Daf√ľr haben wir 3 der neuesten Entwicklungen, die so gerade im Trend liegen, zusammengestellt: Nachhaltigkeit, Simplifizierung und Abo-Commerce.¬†

Nicht √ľberzeugt? Wieso es sich lohnt, √ľber aktuelle Trends im E-Commerce die Oberhand zu behalten, k√∂nnt ihr auch hier noch einmal genauer nachlesen: E-Commerce Trends & Statistiken 2022

Der stetige Wandel des E-Commerce

Unter E-Commerce verstehen wir den Online-Handel, also das Kaufen und Verkaufen von Waren und Dienstleistungen oder besser gesagt alle Transaktionen und Gesch√§ftsabwicklungen, die im Internet stattfinden. Der E-Commerce ist dabei aber auch durchgehend abh√§ngig von unserem Verhalten und Handeln mit der Au√üenwelt, also auch allem, was nicht im Internet passiert. Aufgrund des st√§ndigen Wandels von Mode, Technologie, Trends, Lifestyles und √§hnlichen anderen Faktoren √§ndert sich das Verbraucherverhalten durchgehend. Besonders Onlineh√§ndler:innen m√ľssen sich durch stetige, dynamische Ver√§nderungen im E-Commerce immer wieder neuen Entwicklungen, Innovationen und Technologien anpassen. Der Markt wird immer stark wettbewerbsintensiv bleiben, also gilt hier: Wer die neuesten Entwicklungen fr√ľhzeitig erkennt, Unternehmensstrategien anpasst und Marketingkampagnen entsprechend ausrichtet, hat die Chance, sich von der Konkurrenz abzuheben.¬†

Die 3 neuen Entwicklungen im E-Commerce:

Nachhaltigkeit, Simplifizierung und Abo-Commerce

Im Folgenden geben wir euch einen kleinen Einblick √ľber die einzelnen Themen, wieso es sich lohnt, hier genauer hinzuschauen und wie ihr die neu gewonnenen Informationen sinnvoll in eure E-Commerce Strategie mit einbauen k√∂nnt.¬†

1. Nachhaltigkeit im E-Commerce

Nachhaltigkeit im Online Handel ist so gefragt wie noch nie. Besonders durch die Corona-Pandemie hat das Thema Nachhaltigkeit einen richtigen Boom erhalten. In einer Studie von Seven Senders meinten 9 von 10 Studienteilnehmer:innen im Alter von 18 bis 24 Jahren, dass jedes Unternehmen Umweltverantwortung √ľbernehmen sollte. In einer weiteren Umfrage wurden die W√ľnsche zur Nachhaltigkeit im E-Commerce erfragt und ergab, dass rund ein Drittel der Befragten sich vorher √ľber die Nachhaltigkeitsaktivit√§ten der H√§ndler:innen informieren w√ľrden. Diese Ergebnisse zeigen schon ganz deutlich, wer hier nicht auf den Zug aufspringt, wird die n√§chste Konsumgeneration nicht mehr zufriedenstellen k√∂nnen und damit potenzielle Kund:innen verlieren.¬†

Doch kommen wir nochmal zu der Frage zur√ľck, was ‚Äúgreen‚ÄĚ E-Commerce √ľberhaupt ausmacht und wie kann es in die Unternehmenskultur √ľbertragen werden? Auf den ersten Blick klingt das gar nicht so schwer umsetzbar: digitalisieren, CO2-Aussto√ü beachten, und alles so weit es geht elektrifizieren, stimmt's? Leider ist es nicht ganz so einfach. Es braucht genaue Analysen, um ein Unternehmen gr√ľn zu gestalten. Die CO2-Bilanz f√§ngt n√§mlich meist nicht im eigenen Unternehmen an, sondern schon bei den Lieferketten.¬†

Auch Retouren werden in Puncto Umwelt oft vernachl√§ssigt. Tats√§chlich werden je nach Branche bis zu 50 Prozent aller Bestellungen wieder ins Unternehmen zur√ľckgeschickt und dieser doppelte logistische Aufwand l√§sst die CO2-Bilanz meist schlecht aussehen. Dazu kommt, dass sch√§tzungsweise 4 % der vielen Retouren vernichtet werden. Auch hier wird sich vermutlich schon sehr bald etwas √§ndern, denn die Gr√ľnen versuchen schon jetzt hier ein Verbotsgesetz einzuf√ľhren.

Gr√ľnde f√ľr Retouren

Nicht nur die Produkte selbst, wie eco-friendly und langlebige Produkte sollten an die Standards eines ‚Äúgreen‚ÄĚ E-Commerce angepasst werden, sondern auch die Verpackungen spielen hier eine entscheidende Rolle. Recycelte Verpackungen sind hier gro√ü im Trend. Aber auch die Reduzierung von unn√∂tigen Verpackungen kommt meist gut beim Endkunden an.

Nat√ľrlich sind Werbekampagnen, die auf Ihre umweltfreundliche Umsetzung aufmerksam machen, heute besonders wichtig. So kommunizierst du schlie√ülich dem Kunden, dass er guten Gewissens deine Produkte kaufen kann. Aber auch hier gilt es, einen ehrlichen Umgang zu behalten. Greenwashing wird bei vielen Kund:innen besonders rot geschrieben und sollte √§u√üerlich vermieden werden.¬†

Also was bedeutet das alles jetzt genau und was k√∂nnen Sie tun? Es gibt viele M√∂glichkeiten, auf den Zug Sustainability aufzuspringen. Gestaltung von nachhaltigem Versand, entsprechende Anpassungen im Logistikzentrum und eine nachhaltige Sortimentsgestaltung zeigen schon mal Engagement und machen einen guten Anfang. Zudem k√∂nnen neue technische Tools helfen, das Retourenproblem in den Griff zu bekommen. Verkauft also genau die Produkte, die auf das Profil eurer Kunden abgestimmt sind. Schlie√ülich werden 48% der Retouren in der Regel wegen unerf√ľllter Erwartung zur√ľckgeschickt. Hier gilt also, Nachhaltigkeit wird belohnt und stellt den Kunden direkt doppelt zufrieden!

Grafik: Verbraucher*innen haben abgestimmt: Wie wichtig sind die einzelnen Themen im Bezug auf Nachhaltigkeit

2. Simplifizierung der Produktsuche: Erweiterte Produktfilter 

Produktfilter sind definitiv die neuen Must-haves im E-Commerce! Sie dienen Kund:innen, genau das Produkt zu finden, nach dem gesucht wurde - und zwar superschnell. Ein E-Commerce-Produktfilter kann au√üerdem ein wichtiges Hilfsmittel sein und Kund:innen helfen, Produkte zu finden, die genau auf die Bed√ľrfnisse angepasst sind.¬†

Ein intelligentes Filterdesign macht die User experience (UX) beim Web Besuch ihrer Kund:innen besonders angenehm. Wenn mehr als nur ein paar Artikel oder Produktkategorien angeboten werden, ist eine gefilterte Navigation unerlässlich, damit Kund:innen ihre Produktsuche eingrenzen können.

Produktfilter sollen effizient und schnell die Produktauswahl des Online-Shops optimieren, um das gew√ľnschte Produkt zu finden. Dabei kann ein tiefer Einblick in die gesamte Auswahl des Sortiments erfolgen, ohne unn√∂tig viel Zeit zu verlieren.

Suchen Kund:innen beispielsweise nach einem spezifischen Kosmetikprodukt, k√∂nnen in wenigen Schritten die Bed√ľrfnisse herausgefiltert und auf ihr Kundenprofil optimal zugeschnittene Produkte angezeigt werden. Im optimalen Fall sind diese zufriedener mit der Auswahl von Produkten und verringern gleichzeitig die Chance, das Produkt zur√ľckzusenden. Dies steigert nicht nur den Umsatz ihres Online- Shops, sondern kann sich, wie wir bereits gelesen haben, auch positiv auf die CO2- Bilanz ihres Unternehmens auswirken.¬†

Mit einem Produktfilter gilt nicht nur der Vorteil, Kund:innen schnell zum richtigen Produkt zu f√ľhren, sondern kann langfristig auch eine Verbesserung des Einkaufserlebnisses schaffen. Den meisten Verbraucher:innen fehlt schlie√ülich beim Online-Kauf die individuelle Beratung. Digitale Produktberatung bietet hier Chancen, in der Zukunft das angesprochene Problem zu l√∂sen!

Unsere eigenen Marktanalysen haben ergeben, dass 6 bis 10% der Kund:innen die Beratung unserer digitalen Assistenten in Anspruch nehmen. Durch den Produktberater werden nicht nur ihre Kund:innen zufriedener, indem sie schneller zu ihrem Ziel gelangen, sondern auch die Conversion Rate ihres Unternehmens kann langfristig um bis zu 200% gesteigert werden! Falls du noch einmal genauer nachlesen möchtest, wie unsere Guided Selling Lösung genau funktioniert, schau doch gerne noch mal bei unserem Blogbeitrag Guided Selling Chatbots & smarte CRM Strecken vorbei.

3. Abo-Commerce f√ľr l√§ngere Kundenzufriedenheit

Ein weiterer Marketing Trend des E-Commerce, den du nicht verpassen solltest, heißt Abo-Commerce. Vielleicht kennst du ihn auch unter dem Synonym Subscription-based E-Commerce.

Einfach gesprochen handelt es sich beim Abonnement basierten E-Commerce um ein Businessmodell, das euren Kund:innen erm√∂glicht, Produkte oder Dienstleistungen zu abonnieren, die sie regelm√§√üig ben√∂tigen. Das hat vor allem auch den Vorteil, langfristig Loyalit√§t und Kundenbindung zu erzeugen. Es gibt viele M√∂glichkeiten f√ľr den Abo-Handel, die in Betracht gezogen werden k√∂nnen. Abh√§ngig von dem Produktangebot und anbietenden Dienstleistungen gibt es hierf√ľr verschiedene Modelle. Hier ein kleiner Einblick, welche Optionen zur Verf√ľgung stehen:

Subscribe and save

Auch bekannt als Nachschub-Abonnement, bietet eine regelm√§√üige, wiederkehrende Lieferung eines Produkts an die Verbraucher:innen. Durch eine Kombination mit Rabatt- oder Geschenke Aktionen kann hierf√ľr besonders Anreiz geschaffen werden, ein Abonnement zu verl√§ngern. Hier eigenen sich besonders h√§ufiger konsumierte Produkte wie Drogerieprodukte aus dem t√§glichen Leben oder Lebensmittel

Abo-Box

Eine weitere M√∂glichkeit des Abo-Commerce hei√üt neue Produkte entdecken durch Kuration. Bei diesem Abo werden nicht routiniert dieselben Produkte in einem gewissen Zeitabstand an die Kund:innen versendet, sondern die Produkte variieren zwischen den Sendungen. Ein solches Abo-Modell beinhaltet eine Bereitstellung verschiedener Produkte. Au√üerdem bietet es euren Kund:innen verschiedene M√∂glichkeiten auszuprobieren und diejenigen herauszufiltern, die langfristig gl√ľcklich machen. Oft werden in dieser Kombination auch unerwartete Elemente eingebaut, die bei der Lieferung √úberraschung und Freude dem Kunden bereiten. Diese Abo-Variante bietet viele M√∂glichkeiten, hilft Kundenzufriedenheit und Loyalit√§t zu f√∂rdern und kann in vielen verschiedenen M√§rkten eingesetzt werden.¬†¬†

Mitgliedschaft

Eine dritte und letzte Abo M√∂glichkeit, die wir euch hier vorstellen, ist die Mitgliedschaft. Diese Art von Abo kennen die meisten bestimmt aus dem Fitnessstudio. Die Mitgliedschafts-Variante gibt jedoch noch viele weitere M√∂glichkeiten dar√ľber hinaus. Sobald eine wiederkehrende Geb√ľhr f√ľr den Gebrauch oder den Zugang zu einer Dienstleistung oder einem Produkt erfolgt, steckt h√§ufig eine Mitgliedschaft dahinter. Haben Kund:innen das Gef√ľhl, besonders wertvoll f√ľr euer Unternehmen zu sein, f√∂rdert dies sofort die Kundenbindung. Eine solche Mitgliedschaft kann schon mit einer Geburtstagskarte und einem Produkt Rabatt anfangen. Auch eine Reihe von Verg√ľnstigungen, die auf der Langlebigkeit der Mitgliedschaft basieren, erweisen sich als √§u√üerst beliebt. Je l√§nger Kund:innen bei Ihnen Waren und Dienstleistungen erwerben, umso wertvoller sollten diese ausgerichtet werden.

Fazit

Eins ist klar, der E-Commerce boomt gerade so richtig. Gleichzeitig sorgt die hoch prognostizierte Wachstumsrate im E-Commerce f√ľr eine noch rasante Entwicklung von neuen Technologien, Innovationen und Strategien. Wer sich nicht st√§ndig √ľber neue M√∂glichkeiten und Chancen informiert, wird es nicht schaffen, hier mitzuhalten. Wer allerdings die neuesten Trends im Blick beh√§lt, wird die neuen Anforderungen von morgen verstehen, sowie angemessen und rechtzeitig agieren k√∂nnen. Die 3 Strategien nachhaltiges Wirtschaften im ‚Äúgreen‚ÄĚ E-Commerce, Simplifizierung beim Einkaufen durch Produktfilter und neue Modelle mit Abo-Commerce geh√∂ren hier nat√ľrlich auch dazu. Kund:innen langfristig zufriedenzustellen, um Loyalit√§t und Bindung zu f√∂rdern, sollte immer Teil der Marketingstrategie sein.

Der kurze Ausblick in diese neuen Entwicklungen hat hoffentlich dabei geholfen und einen Anreiz geschaffen, eure Unternehmensstrategie gegebenenfalls zu √ľberdenken und neu auszurichten. Bei Chatchamp halten wir euch auch in Zukunft stets √ľber die neuesten Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden. Es lohnt sich also, weiterhin bei unserem Blog vorbeizuschauen. Solltet ihr jetzt so richtig Lust bekommen haben, eine neue Richtung mit Ihrem Online-Shop einzuschlagen, dann bucht gerne unsere kostenlose Demo und erhaltet eine individuelle Beratung.

Quellen

Alessa K√§stner. (2022) Studie: E-Commerce ist nachhaltiger als viele Verbraucher denken. ‚Äč‚Äčhttps://www.onlinepc.ch/business/e-commerce/studie-e-commerce-nachhaltiger-verbraucher-denken-2772539.html

Anastasia Prokofieva. (2021) Denken im Kasten Think: 10 Produktideen f√ľr ein Abonnement-Box-Gesch√§ft.¬†

Carolina Dohrmann.(2022) Wie dieser Kaffee Shop mit Abo-Commerce den Customer Lifetime Value verzehnfacht hat. https://www.shopify.de/blog/abo-commerce-case-study

David Cross. (2022). Introduction: The Rise of eCommerce Subscriptions.

DIM. Deutsche Institut f√ľr Marktforschung. Green E-Commerce: Gutes tun ‚Äď und dar√ľber reden. https://www.marketinginstitut.biz/blog/green-e-commerce/

Digital Guide Ionos. (2020). Content Curation.https://www.ionos.de/digitalguide/online-marketing/suchmaschinenmarketing/wie-funktioniert-content-curation/

E-Commerce Trends. (2021) https://wearesuperb.com/wp-content/uploads/2022/01/Green-Commerce-Trends.jpg

Loginfo24Redaktion. (2022) Studie von Seven Senders zur Nachhaltigkeit im E-Commerce. https://loginfo24.com/studie-von-seven-senders-zur-nachhaltigkeit-im-e-commerce/

ParcelLab.(2019). Abo-commerce - wie der Trend zum erfolgreichen Geschäftsmodell wird. https://parcellab.com/de/blog/abo-commerce-wie-der-trend-zum-erfolgreichen-geschaeftsmodell-wird

Santina Tomas. (2017). Der E-Commerce im Wandel - Eine Analyse des Potentials technologischer Trends und innovativer Kommunikation im Online-Handel. https://macromedia-publications.bsz-bw.de/frontdoor/deliver/index/docId/151/file/MA_2017_Tomas_ECommerce.pdf

Neugierig geworden? Du willst zum Thema Conversational Commerce auf dem Laufenden bleiben?

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an.

Wir k√ľmmern uns um Datenschutz. Lies gerne unsere¬†Datenschutzerkl√§rung.